Verständnisintensives Lernen (ViL)

Unsere Lebenswelt ist in ständiger Bewegung und Veränderung. In der heutigen Zeit verlaufen diese Veränderungsprozesse besonders schnell und für die Generationen sehr unterschiedlich. Bildung und Erziehung sind aber in besonderer Weise davon abhängig, sich auf das Gegenüber einzustellen. Nur wenn es gelingt, einen Zugang zur Erfahrungswelt der Lernenden zu schaffen, können Bildung und Erziehung erfolgreich sein. Wie schwierig das mitunter sein kann, merken Menschen in pädagogischen Berufen Tag für Tag.

Die Fortbildung schafft im Wechsel von Training und Reflexion neue Sichtweisen auf die eigene Person und Alternativen für das berufliche Handeln. Den lerntheoretischen Hintergrund bildet der Ansatz des Verständnisintensiven Lernens. Im Mittelpunkt steht das Verstehen. Zum einen das Verstehen des eigenen Handelns als Voraussetzung für das Verstehen von anderen. Zum anderen stellt das nachhaltige Verstehen komplexer Zusammenhänge für uns das Ziel jeder Bildungs- und Erziehungsarbeit dar und die Begleitung von Lernenden auf ihren immer individuellen Verstehenswegen die eigentliche Aufgabe von Pädagoginnen und Pädagogen. Wir helfen Ihnen dabei, neue berufliche Routinen zu entwickeln und zu erproben.

 

zurück zu Angebote